Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Manuelle Medizin - Chiropraktik

Die Manuelle Medizin, auch Chiropraktik genannt, wird schon seit Jahrhunderten praktiziert. Sie dient der Behandlung von Funktionsstörungen und Schmerzen des Bewegungsapparats (Gelenke, Muskeln und Nerven).

Schmerzen entstehen aufgrund einer Reizung des Nervensystems durch Einklemmungen zwischen den Wirbeln - so genannte Subluxationen. Einseitige Belastungen, wie langes Arbeiten am Bildschirm sind häufig die Ursache für Blockierungen und Muskelverspannungen im Bereich der Wirbelsäule.

Nach einer genauen Untersuchung  löst der Arzt durch spezielle Handgriffe die Blockierung manuell. Er richtet (adjustiert) die  Wirbel damit wieder neu aus.

Auch Gelenke können chiropraktisch therapiert werden. Diese Blockierungen können von Chiropraktikern erkannt und durch spezielle Handgriffe beseitigt werden.

Ihr Nutzen

Chiropraktik hilft dem Körper, sich selbst zu heilen. Der Behandler setzt lediglich Impulse und ermöglicht dem Körper so, sich zu regenerieren.

Durch die Chiropraktik können Schmerzen sanft und natürlich beseitigt werden.